In Jade-Sehestadt am Naturstrand herrscht kein Massentourismus. Man hat viel Platz, und alles ist überschaubar, auch die Kleinen hat man im Blick.  Am Naturstrand gibt es Duschen und Toiletten.

Der kleine Strand-Kiosk bietet Eis, Kuchen und kleinen Imbiss. Bevor im Herbst die Stürme beginnen, muss bis Mitte September alles vom Strand weggebracht werden.

Strandbad Jade-Sehestedt unter Hochwasser
Hochwasser im Spätherbst
Strandbad Jade-Sehestedt unter Hochwasser

Am Strand von Jade-Sehestedt, strandnah am Jadebusen, herrscht kein Massentourismus
Spielplatz - am Strand von Jade-Sehestedt. Foto mit frdl. Genehmigung von Watt-Lodge-Sehestedt
Theodor Storm:  Am grauen Strand, am grauen Meer . . .
Über die feuchten Watten spiegelt der Abendschein. Theodor Storm
Krabbenfänger im Jadebusen und Leuchtturm Arngast
Krabbenfänger im Jadebusen und Leuchtturm Arngast

Spielplatz am Strandbad Sehestedt
Spielplatz am Strandbad Sehestedt
Blick vom Café auf den Spielplatz
Blick vom Café auf den Spielplatz

Umweltstation der Nationalparkverwaltung Wattenmeer am Strand von Sehestedt
Umweltstation der Nationalparkverwaltung Wattenmeer am Strand von Sehestedt
Café-Container, WC, Umkleidekabinen. Alles muss im September wieder weggebracht werden wg. des Herbst- und Winterhochwassers.
Café-Container, WC, Umkleidekabinen. Alles muss im September wieder weggebracht werden wg. des Herbst- und Winterhochwassers.
Am grauen Strand, am grauen Meer und weitab liegt die Stadt, der Nebel drückt ... Th. Storm
Deichschafe